Schlagwort-Archive: 19. Jahrhundert

Neues Geld und alter Adel: Henry James, Die Europäer (Neuübersetzung von Andrea Ott)

„Nichts ist mein letztes Wort über irgendetwas – ich bin übersubtil und analytisch.“ So schreibt Henry James in einem Brief vom März 1879 angesichts seines Romans The Europeans (dt.: Die Europäer). Sein älterer Bruder, der Philosoph und Psychologe William James, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Amerikanische Literatur, Englische Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gerhart Hauptmann, Einsame Menschen (1891)

Gerhart Hauptmann war ein Vielschreiber. Daher verwundert es nicht, dass es eine Vielzahl literarischer Werke Hauptmanns gibt, die nur einem kleinen Publikum bekannt sind. Denn ist von Gerhart Hauptmann die Rede, denken die meisten sofort an Die Weber, an Bahnwärter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutsche Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Henry Rider Haggard: Sie (1887)

Sir Henry Rider Haggard (im englischen Raum besser als „H. Rider Haggard“ bekannt) kann als einer der Urväter des Abenteuerromans gelten und eindeutig als geistiger Vater moderner Abenteurer-Figuren wie beispielsweise Indiana Jones (der letztlich nur ein Nachfolger von Haggards Figur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Englische Literatur | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Stendhal, Rot und Schwarz: Zusammenfassung

Rot und Schwarz (frz.: Le Rouge et le Noir) ist ein Roman, bei dem sich die Geister scheiden. Die einen halten ihn für den wichtigsten Beitrag zum Französischen Realismus, die anderen sehen darin einen langatmigen und melodramatischen Roman, der nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Französische Literatur | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Thomas Hardy, Der Bürgermeister von Casterbridge

Der letzte Roman, den wir hier auf diesem Blog vorgestellt haben, war Balzacs Vater Goriot. Gleich nach einem derart deprimierenden Roman einen Roman von Thomas Hardy vorzustellen, ist vielleicht keine gute Idee: Denn Thomas Hardy steht in seinem Pessimismus und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Englische Literatur | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Balzac: Vater Goriot – Inhalt und Interpretation

Zweifellos gehört Balzacs Roman Vater Goriot (im Original: Le Père Goriot) (1835) zu den großen Meisterwerken der Literatur des Realismus. Die schonungslos in ihrer Gier und Verkommenheit gezeichnete Pariser Gesellschaft der Restaurationsjahre (1814-1830; unterbrochen durch die sog. Herrschaft der Hundert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Französische Literatur | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Thackeray, Barry Lyndon

Der Roman The Luck of Barry Lyndon des Viktorianischen Autoren William Makepeace Thackeray (1811-1863) ist heutigen Lesern wohl in erster Linie durch die Verfilmung von Stanley Kubrick (1975) bekannt, die im Folgejahr vier Oscars gewann. Wer sich dem literarischen Œuvre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Englische Literatur | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Charlotte Brontë, Villette (1853) – Inhaltsangabe und Erläuterung

Kaum eine literarische Familie war derart produktiv wie die Brontë-Schwestern Emily, Anne und Charlotte Brontë. Zusammen schrieben sie sieben Romane, die zu den berühmtesten und meistgelesenen Romanen des Viktorianischen Zeitalters gehören. Dabei waren ihre Leben sehr kurz; Anne wurde gerade … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Englische Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Theodor Storm: Immensee – Interpretation

Die Handlungsarmut von Theodor Storms 1849 verfasster Novelle Immensee ist derart stark, dass die Lektüre in der Schule häufig fragendes Schulterzucken auslöst: „Da passiert ja gar nichts!“ In der Tat passiert in der Novelle nicht viel, weshalb sich eine Inhaltsangabe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutsche Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Charles Dickens: Dombey und Sohn

Wir setzen unsere kleine Artikel-Reihe zum diesjährigen Dickens-Jubiläum fort mit einem Roman, den Dickens als 34-jähriger Mann zu schreiben begann, zu einer Zeit also, als er bereits ein gefeierter und erfolgreicher Schriftsteller war, mit den Veröffentlichungen von Oliver Twist, den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Englische Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar