Nobelpreis für Literatur 2014: Patrick Modiano

nobelpreis-medaille-smallAm heutigen Donnerstag, den 9. Oktober 2014, gab die Schwedische Akademie den Nobelpreisträger für Literatur 2014 bekannt. Die Wahl fiel auf den französischen Schriftsteller Patrick Modiano, den die Akademie lobte für „for the art of memory with which he has evoked the most ungraspable human destinies and uncovered the life-world of the occupation.“ Wettbüros wie Ladbrokes hatten zuletzt den Romanschriftsteller Haruki Murakami (Autor von Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt und anderen Romanen) sehr weit vorne gesehen. Auch Adonis (Ali Ahmad Said) und (etwas überraschend) der norwegische Dramatiker Jon Fosse hatten laut internationalem Feuilleton gute Aussichten auf den begehrten Literaturnobelpreis 2014. Die Vergabe an Modiano gilt als Überraschung. Auf der Webseite der Schwedischen Akademie gab es unmittelbar nach der Verkündigung eine Umfrage, ob man Modiano gelesen habe. Die Quote 10 Minuten nach Bekanntgabe betrug 94% NEIN und 6% JA. Seinen ersten Roman hatte Modiano im Jahr 1968 veröffentlicht: La Place de l’Etoile. Sein jüngster Roman stammt aus dem Jahr 2010 und trägt in der deutschen Übersetzung den Titel Der Horizont.

Dieser Beitrag wurde unter Feuilleton abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.