J.D.Salinger im Alter von 91 Jahren gestorben

Ein Buch. Manchmal braucht es nicht mehr, um berühmt zu werden. So wie Proust die Suche nach der Verlorenen Zeit schrieb, schrieb Salinger The Catcher in the Rye. Diesen zornig-melancholischen Adoleszenzroman, der schon so viele Leserinnen und Leser seitdem beeindruckt und geprägt hat.

Der Schauspieler Johnny Depp gestand kürzlich in einem Interview, welch großen Einfluss das Buch auf seine Schauspielkarriere gehabt hat: „Ich kam nach Hollywood und las den Fänger. Danach war alles anders, es ging los.“ Auch Schriftsteller wie Jonathan Safran Foer ließen sich von Holden Caulfield und seinen tragikomischen Erlebnissen beeindrucken. Gestern, am 27. Januar 2010, verstarb J.D.Salinger in seinem Haus in Cornish, New Hampshire im hohen Alter von 91 Jahren.


Dieser Beitrag wurde unter Amerikanische Literatur abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.