Booker Prize 09: And the winner is….

Nachdem wir heute vormittag bereits über die Nominierten für den Man Booker Prize 2009 gesprochen haben, ist es nun so weit. Im BBC wurde nach 22 Uhr (englischer Zeit)  verkündet, dass der Man Booker Prize 2009 an Hilary Mantel geht. Die 1952 geborene englische Autorin gewann den Preis für ihren Roman Wolf Hall, der die Ereignisse rund um Thomas Cromwell, Minister von Henry VIII. und Onkel des späteren Oliver Cromwell, schildert. Ein historischer Roman, der in den 1520ern spielt. Ein Juroren-Kommentar war:

Hilary Mantel has given us a thoroughly modern novel set in the 16th century. Wolf Hall has a vast narrative sweep that gleams on every page with luminous and mesmerising detail.


Da wir den Roman bislang noch nicht gelesen haben, gibt es an dieser Stelle leider noch kein Feedback. Das werden wir aber bei gegebener Zeit nachtragen.

Quellennachweis: „Winner of the Man Booker Prize„, by Timothy Valentine, via flickr.com [Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0]

Dieser Beitrag wurde unter Englische Literatur abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Booker Prize 09: And the winner is….

  1. P.Foch sagt:

    400 Seiten historischer Roman, den selbst die Juroren als „harte Kost“ bezeichnen? Also entweder eine sehr mutige Entscheidung, oder der erste Schritt, auch diesen Preis zu entwerten… Ich hab Mantel zwar noch nicht gelesen, aber kann auch nicht sagen, dass ich scharf drauf bin, mich durch einen Roman zu quälen, bloß weil er den Booker gewonnen hat…. Oder hat hier jmd. schon WOLF HALL gelesen und findet ihn gut?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.